Jugendwochenende

Von Flaute bis sechs Winderstärken – für jeden der fast 40 Jugendliche war etwas am Jugendwochenende dabei!

 

Die Begrüßung war etwas stürmisch, am nächsten Tag kamen vor allen die Anfänger auf die Kosten und für die Größeren hieß es Flautentraining. Danach sorgten mittlere Winde und Sonnenschein für eine traumhafte Zeit auf und am Wasser!

 

In fünf verschiedenen Gruppen wurde trainiert – drei Gruppen im Opti – von einer Anfänger- bis zu einer Regattagruppe, eine im Laser 4.7 und eine in Zwei-Mann-Booten, so konnte ein breites Spektrum an Jugendbooten abgedeckt werden.

 

Und daneben gab es ein Beiprogramm mit tatkräftiger Beteiligung der Eltern, Geschwister und Gäste. Am Donnerstag war bei der Maibowlenchallenge technisches Geschick bei dem Bau von Weinkorken-Booten gefragt und am Samstag gab es ein gemeinsames Burgeressen mit Musik.

 

Die Regatta am Sonntag war ein krönender Abschluss, bei dem auch die Erwachsenen und die Trainer ihr Können gezeigt haben. Dieses Jahr segelt im Anschluss die Besten aus den jeweiligen Gruppen auch noch einmal im Opti gegen einandern. Herzlichen Glückwunsch an Leni, die dieses „Medal“ Race für sich entscheiden konnte.

 

Herzlichen Dank an die Trainer, die dieses grossartige Event erst möglich gemacht haben. Besonderer Dank gilt den Familien Behrens und Hafermann für die Zurverfügungstellung ihrer Motorboote für die Sicherung der Veranstaltung, der Region Hannover für die Genehmigung, unserem Wettfahrtleiter Heiner und die Volksbank Nienburg, Steyerberg, Stolzenau/Uchte, Wunstorf für die neue Teamkleidung.